icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Großzügiges Wohnhaus für die große Familie oder zwei Generationen
Weiterlesen ...

suchen

Update: Cedric Kulbach ist Sportler des Jahres 2016

27.1.2017 Schermbeck (geg). "And the winner is: Cedric Kulbach". Er ist Schermbecks Sportler des Jahres. "Es war wie immer sehr schwer, die Entscheidung ist nach langen Diskussionen gefallen", so Hella Sinnhuber die mit Wolfgang Lensing, Olaf Thon, Jens Schulz und Andreas Leistner zur Jury gehört.

Die Bekanntgabe fand –organisiert vom Gemeindesportverband- in einem geselligen Rahmen im Saal Schult statt. Der Vorsitzende Hans Kutscher hatte mit seinem Vorstand keine Mühen gescheut, den Gästen einen schönen Abend zu verschaffen. Dabei freute er sich darüber, dass die Veranstaltung Jahr für Jahr mehr Zuschauer anzieht. Zum Rahmenprogramm gehörte die Musikgruppe LOFX und der Fussballvirtuose Sina Öztürk.





















Alle Nominierten wurden von dem Moderatorenteam Sarah Höchst und Tobias Brancard zu sich aufs Sofa gebeten und in einem kurzen lockeren Gespräch vorgestellt. So hatte jeder Gast die Möglichkeit etwas von der Vielfalt der Sportarten in Schermbeck zu erfahren. Und auch, dass kein Meister vom Himmel fällt, sondern ein Erfolg auch an ein kontinuierliches Training gebunden ist.
„Wiederholungstäter“ auf dem Sofa waren die Dancing Rebels, Thorsten Sonsmann, Moritz Oberheim und Hannah Eifert die seit der Neuauflage der Veranstaltung in jedem Jahr dabei ist.

















Der Sportler des Jahres 2016 -Cedric Kulbach wurde Sportler des Monats September. Erst gewann er in Rotterdam im Doppelvierer die Weltmeisterschaft. Eine Woche später wurde er im Zweier auch noch Universitätsweltmeister in Polen.
Durchs Studium sei er nicht mehr so oft daheim, aber doch stark mit der Heimat verbunden, berichtete er im Gespräch. „Dass ich jetzt diesen Preis gewonnen habe ist wohl cool“, so Cedrik Kulbach strahlend

















Die Wassersportler kamen ganz groß raus bei der diesjährigen Wahl, denn den zweiten Platz erschwamm sich Thorsten Sonsmann. Er erhielt eine Wildcard In der Altersklasse das er bei der Weltmeisterschaft im Rettungssport ordentlich abräumte. Er holte in seiner Altersklasse acht Medaillen: drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen. Die Jury sah ihn deshalb auf dem zweiten Platz. 






Den dritten Platz erreichten die Dancing Rebels. Sie waren Sportler des Monats Juni. Bei den deutschen Meisterschaften erreichten sie einen phantastischen 4. Platz und sicherten sich damit die Teilnahme an der WM.
Aufgrund des ständigen Wechsels in der Gruppe (Studium, Beruf) ist es in jedem Jahr besonders spannend zu sehen, ob die Formation dadurch das Leistungsniveau der ersten Bundesliga halten. „Vor vier Jahren dachten wir, dass es kaum möglich ist, die Leistung beizubehalten. Aber mit viel Ausdauer, einem guten Team und der Trainer im Hintergrund schaffen sie es immer wieder“, zeigte sich Hella Sinnhuber begeistert.





 
Zu der Veranstaltung gehört in jedem Jahr auch eine Verlosung. In diesem Jahr bereicherte diese das Programm auf eine ganz besondere Art und Weise. Denn Bürgermeister Mike Rexforth gewann eine Wochenendfahrt mit einem Ford Mustang. Kurzerhand entschloss sich dieser, die Fahrt nicht anzutreten, sondern den Preis im Saal mit viel Humor zu versteigern. Am Ende hatte er den Gästen mit viel Charme und Humor 300 Euro aus der Tasche gequatscht Das Geld sollte der Jugend zugute kommen, sprich unter den anwesenden Nominierten verlost werden. Am Ende waren es fünf Gruppen. Und was macht Mike Rexforth? Ganz spontan legt er 200 Euro oben drauf und schenkt jeder Jugendmannschaft 100 Euro. Kommentar von Hans Kutscher „Unser Bürgermeister ist ein verrückter Hund“

Die Fotos:
http://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/sportler-des-jahres-2016-fotos-gaby-eggert

Der Videobeitrag

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen