icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:

Die Volksbank Schermbeck bietet an: 
Helle, ansprechende Wohnung im  ersten Obergeschoss eines gepflegten 3-Familienhauses.

Weiterlesen ...

suchen


Trainerstab des SVS trifft Norbert Elgert im Injoy Dorsten

Von Dirk Szczepaniak
12.1.2018 Schermbeck. Mehr als 40 Trainer des SV Schermbeck, nahmen die Einladung von Injoy-Geschäftsführer Paul Underberg an, einen der besten und nachhaltig erfolgreichsten Juniorentrainer der letzten zwei Jahrzehnte zu treffen, Norbert Elgert von Schalke 04.

Gleich dreimal wurde er mit der U19 der Knappen deutscher Meister, formte und bildete Spieler wie Christian Pander, Mike Hanke, Mesut Özil, Manuel Neuer, Julian Draxler, Joel Matip, Benedikt Höwedes, Sead Kolasinac oder aktuell Max Meyer, Thilo Kehrer und Weston McKennie aus.
In der gut vorbereiteten Veranstaltung am Donnerstagabend, die von Dirk Szczepaniak gewohnt eloquent moderiert wurde, bekamen die Zuhörer in rund 90 Minuten einen Einblick in die Arbeitsweise des erfolgreichen Fußball-Lehrers, dessen Karriere an der Seitenlinie Mitte der 80er Jahre in Schermbeck begann.
Dabei stellt Norbert Elgert zu Anfang fest, dass der Mensch, egal in welchem Alter und Liga man für ein Team verantwortlich ist, im Mittelpunkt steht. Natürlich ist es ein Unterschied, ob man mit fast erwachsenen, hoch talentierten Spielern in einem professionellen Umfeld arbeitet, oder kleine Knirpse die Grundlagen des Fußballs näher bringen möchte. Aber am Ende geht es um den Spaß am Spiel, die Entwicklung von Spielern, sowohl im sportlichen Bereich wie auch als Mensch. Auch das letztere sollte bei allem Eifer nicht zu kurz kommen, Elgert achtet auch auf die Entwicklung der Sozialkompetenz seiner Kicker, Begriffe wie Demut, Respekt, Anstand und Höflichkeit sollten auch vermittelt werden. Vielleicht ist es auch genau das, was ihn bei seinen Kickern so beliebt macht, noch heute hält er zu allen Ehemaligen in ganz Europa Kontakt, wird auch später immer noch von ihnen eingeladen oder um väterlichen Rat gefragt. Und genau das machte den Abend für die ehrenamtlichen Jugendtrainer des SVS so besonders, immer wieder gab es Brückenschläge zum Kinder- und Jugendfußball, zur Talentförderung und zum Breitensport. Denn in einem Verein wie dem SV Schermbeck sollen natürlich nicht nur die besten Kicker gefördert, sondern möglichst vielen Kindern auch ein sportliche Heimat gegeben werden. Und genau diesen Spagat gilt es zu meistern.

 

Dabei stellt Elgert heraus, dass es bei aller Individualität der Trainer, natürlich immer verbunden mit Engagement, Verantwortung und Herz, es doch eine enorme Entwicklungsdynamik mit immer wieder neuen Erkenntnissen gibt, die speziell in der Kinder- und Jugend-förderung bestenfalls zu berücksichtigen sind. „Mir macht es immer noch einen Riesenspaß, eine Trainingseinheit vorzubereiten um dann zu sehen, wie meine Ideen und Spielformen vom Team aufgenommen und umgesetzt werden. Auch ich mache heute immer noch nicht alles richtig, versuche mich aber stets weiter zu verbessern“, so Elgert, dem bei diesen Worten das Feuer und die Freude am Job und dem Spiel immer noch ins Gesicht geschrieben stehen. Aber neben diesen grundlegenden Dingen gab er auch viele pragmatische Tipps mit auf den Weg. Die dann durch entsprechende Trainingseinheiten und Spielformen, idealerweise mit Ball, auf Dauer dazu führen, dass Kinder und Jugendliche neben Spielintelligenz auch Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit schneller entwickeln, ohne den Spaß am Fußball zu verlieren. Denn bei aller in Deutschland praktizierten, gut durchdachten und flächendeckenden Talentförderung gehen im Nachwuchsbereich die Individualisten etwas unter. „Bringt mir mehr Dribbler!“ appellierte Jogi Löw unlängst, auch er weiß, dass am Ende die Genialität eines Spielers wie Messi oder Ronaldo den Unterschied ausmachen kann.
SVS-Ur-Gestein Dino Venezia und Thorsten Schröder, 2. Vorsitzender, die die Talkrunde komplettierten, stellten zudem einige gezielte Fragen aus dem Trainerteam, so dass die Zuhörer am Ende eine hochinteressante Mischung aus Informationen für den eigenen Trainingsbetrieb und einen Einblick ins Trainerleben im Profibereich bekamen. Nach genau einer Spiellänge plus ein paar Minuten Nachspielzeit quittierte das zu jeder Zeit hochinteressierte Publikum den gelungenen Abend mit einem langen und herzlichen Applaus, Paul Underberg dankte seinem langjährigen Freund Norbert Elgert für diesen Exkurs in die Welt der Profitrainer.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen