icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Kreispokalendrunde - Ausgeschieden in der Vorrunde

Von Dino Venezia
17.6.2018 Schermbeck. Bei der heutigen Endrunde des Kreispokals der D-Junioren beim VFB Waltrop ist unsere Mannschaft nach einer enttäuschenden Vorstellung bereits in der Vorrunde ausgeschieden.
Im Vorfeld hatten wir uns in der Gruppe B, in der wir auf Adler Weseke, TSV Marl-Hüls, Teutonia Waltrop, VFB Hüls und den SC Herten trafen, mehr ausgerechnet und mit dem Halbfinale geliebäugelt.
Leider konnten wir nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und kamen nie so richtig ins Spiel. Doch auch das muss man der Mannschaft zugestehen, die trotzdem eine richtig geile Saison gespielt.

Im Vorfeld wussten wir, dass wir in dieser Formation wie heute erstmal nicht mehr auflaufen würden. Mit Finn E. und Erdon verlassen zwei Leistungsträger den Verein in Richtung Marl-Hüls, die 2005er wechseln in die C-Jugend und die 2006er bleiben in der D-Jugend. Auch aus diesem Grund hatten wir uns viel vorgenommen, doch es kam leider anders…

Vorrunde:
SVS – Adler Weseke 1:0
Uns war klar, dass bei einer Spielzeit von 15 Minuten schon ein Tor entscheidend sein kann und so wollten wir defensiv erst einmal sicher stehen. Wir kontrollierten von Anfang an das Spiel und wollten Druck auf den Gegner aufbauen. In der 6. Minute passte Finn K. gut auf, als ein Ball von Levin in die Spitze gespielt wurde und erzielte mit rechts aus 8m das wichtige 1:0. Danach kam Weseke mit ihrem schnellen Rechtsaußen zweimal gefährlich vor unser Tor, aber Johann war ein sicherer Rückhalt. Drei Minuten vor dem Abpfiff mussten wir auf 2:0 erhöhen, doch Erdon und Leandro hatten innerhalb weniger Sekunden Pech im Abschluss. Letztendlich blieb es beim verdienten 1:0-Sieg.

SVS – TSV Marl-Hüls 0:1
Gegen die spielstarken und ballsicheren Jungs vom TSV wollten wir die Räume eng machen und die Zweikämpfe annehmen. Leider schafften wir beides nicht und bereits nach 2 Minuten lagen wir 0:1 zurück. Wir verloren fast alle entscheidenden Zweikämpfe und standen durchweg viel zu weit weg vom Gegenspieler. Gerade die erfahrenen Jungs waren in diesem Spiel vollkommen von der Rolle. Kurz vor dem Ende hatten wir durch Finn K. dann doch noch die Chance zum Ausgleich, aber Finn setzte die Flanke von Leandro knapp neben das Tor.

SVS – VFB Hüls 0:0
Gegen den reinen Jungjahrgang vom VFB Hüls taten wir uns vor 10 Tagen in der Meisterschaft schon schwer und auch heute war es das erwartet schwierige Spiel. Die Jungs vom VFB waren sehr zweikampfstark und ließen uns nicht ins Spiel kommen. Immer wieder entschieden wir uns für die falsche Lösung und auch die Bälle wurden viel zu ungenau gespielt. Der VFB hatte durch zwei Konter sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber es blieb am Ende beim 0:0.

SVS – Teutonia Waltrop 0:0
Gegen die Teutonia wollten wir zwingender spielen und es ging auch gut los. Finn E. setzte sich in der zweiten Minute dynamisch über links durch, passte schön nach innen, aber Leandro traf aus 3 Meter nur die Unterkante der Latte. Das hätte die Führung sein müssen, aber es passte zum heutigen Tag. Defensiv standen wir relativ gut, doch vorne konnten wir uns bis auf Leandro über rechts viel zu selten durchsetzen. Am Ende mussten wir uns auch in diesem Spiel mit einem 0:0 zufrieden geben.

SVS – SC Herten 0:0
Da der TSV gegen den VFB Hüls mit 2:0 gewann, hatten wir immer noch die Chance mit einem Sieg mit zwei Toren ins Halbfinale einzuziehen. Wir spielten von Anfang an sehr offensiv und hatten in der 2. Minute durch Leandro die erste Chance, doch der Torwart der Hertener konnte den Ball abwehren. Kurz darauf traf Erdon nur den Pfosten. Die körperlich starken Hertener wollten nur verteidigen und machten die Räume eng. In der 10. Minute landete eine verunglückte Flanke von Leandro nur auf der Latte. Auch das passte zum heutigen Tag – es sollte einfach nicht sein. Am Ende lief die Zeit davon und auch in diesem Spiel trennten wir uns mit 0:0. So wurde der VFB Hüls hinter dem TSV Gruppenzweiter und zog ins Halbfinale ein.

Kreispokalsieger wurde der VFB Waltrop nach einem 2:1 im Finale gegen den TSV Marl-Hüls.

Als Fazit nehmen wir mit, dass es heute absolut nicht unser Tag war und so was immer wieder mal vorkommen wird. Kein Spieler hat Normalform erreicht und so ist es natürlich unheimlich schwierig Spiele zu gewinnen. Auch unsere Spieler vom Jungjahrgang haben gemerkt, dass es gegen Altjahrgänge doch unheimlich schwierig ist, aber solche Spiele bringen sie auf jeden Fall weiter. Das alles ist auch nicht weiter tragisch. Trotzdem wurden die Fehler angesprochen und auch Kritik gehört für die Weiterentwicklung jedes Einzelnen dazu!

Wir Trainer sind mit der abgelaufenen Saison unheimlich zufrieden und lassen die Saison mit der Abschlussfahrt in 2 Wochen nach Schloss Dankern ausklingen und werden dort ein ganz Wochenende feiern!!!

Für den SVS heute am Ball waren:
Fabian, Finn E., Matthis, Erdon, Erik, Finn K. (1), Leandro, Eren, Henning, Max, Levin, Linus und Johann

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen