icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Positive Bilanz in der Vielseitigkeitsszene

Von Anna Stenpaß
15.4.2019 Östrich. Die seit dem vergangenen Jahr wieder in den Frühling verschobenen Vielseitigkeitstage des Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen e.V. fanden bei den Aktiven großen Anklang und so kann der Veranstalter auf viele Starts am Wochenende zurückblicken.
Bei wechselhaftem Aprilwetter reisten die rheinischen und westfälischen Vielseitigkeitsreiter, aber auch Gäste aus Bayern, den Niederlande und Finnland mit ihren Pferden nach Gahlen, um im Geländepark Hardtberg bei besten Bedingungen an den Start zu gehen. Die Starterfüllung lag in nahezu allen Prüfungen über 80 Prozent.
Während am Samstag Vormittag noch die Disziplinen Dressur und Springen auf dem Programm standen, sorgte der erste Geländeritt über feste Hindernisse bereits am Samstag Nachmittag für rasante Ritte. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Geländedisziplin. Hier starteten neben jungen Pferden auch die einsteigenden Reiter, sowie die schon erfahreneren Teilnehmer in verschieden anspruchsvollen Prüfungen.
Nachdem am Sonntag Abend knapp 200 Reiter-Pferd-Kombinationen über die Cross-Strecke galoppiert waren, konnten alle Verantwortlichen übrigens auch in diesem Jahr wieder aufatmen, denn wie die Turnierleiterin Christiane Rittmann am Ende der Veranstaltung erzählt, „ist es immer erleichternd, wenn niemand stürzt und Pferde wie Reiter unverletzt die Heimreise antreten können“. Und auch Teilnehmer wie die Championatsreiter Frank und Andreas Ostholt fanden am Ende der Veranstaltung für viele lobende Worte und verabschiedeten sich mit einem herzlichen „wir sehen uns auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder“.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen