icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


„SV Schermbeck sichert sich den Klassenerhalt“

Von Thorsten Schröder
9.5.2019 Schermbeck. Auch in der Saison 2019/2020 gibt es in Schermbeck Oberliga Fußball zu sehen! Durch eine starke, kämpferische Leistung hat sich der Oberligist SV Schermbeck im Nachholspiel beim Tabellen 4. Westfalia Rhynern durch einen 2:1 Auswärtserfolg bereits 3 Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt in der Oberliga Westfalen gesichert.
Mit aktuell 42 Punkten steht der Aufsteiger derzeit in der 18er Liga auf Platz 7. Und es sind noch 9 Punkte zu vergeben. Die nächsten 3 am kommenden Sonntag, 12. Mai 2019, Anstoß: 15 Uhr in der Volksbank Arena, gegen den FC Brünninghausen.
Chapeau an Thomas Falkowski und sein Team! Im Kreise solch namhafter Gegner wie Schalke II, Westfalia Herne, FC Gütersloh etc. hat der SVS unbekümmert
mitgespielt und letztlich für Furore gesorgt. Es gab viele starke Auftritte des Teams. Den vom vergangenen Sonntag bei der 0:3 Niederlage bei der Hammer Spvg
lassen wir an dieser Stelle unkommentiert. Halten wir lieber fest, das die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 4 allesamt jeweils eine der Hin- und Rückspielauseinandersetzungen gegen den SV Schermbeck verloren haben. Respekt!
Wer solch eine Bilanz vorzuweisen hat gehört zurecht in die Oberliga! Kevin Mule-Ewald und Dominik Milaszewski sicherten mit ihren beiden Treffern in der 10. und 54. Minute dem SVS den Sieg in Rhynern, für die es kurz vor Schluss nur noch zum 1:2 Anschlusstreffer reichte.
Am grünen Tisch könnte der SV Schermbeck aber auch noch die 3 verlorenen Punkte aus der Begegnung in Hamm zurückbekommen. Denn die Hammer haben einen Spieler eingesetzt, der bereits für 3 Vereine Pflichtspiele in dieser Saison absolviert hat, was gemäß den Statuten nicht erlaubt ist. Neben dem SV Schermbeck haben auch Westfalia Herne, FC Gütersloh und Eintracht Rheine Protest gegen die Wertung eingelegt.

 Kevin Mule-Ewald, Torschütze zum 1:0 in Rhynern
Andersrum ist es bei der 2. Mannschaft in der Kreisliga B gelaufen. Trotz eines klaren 10:0 Erfolgs bei Altendorf-Ulfkotte II stand am Ende eine 2:0 Wertung für
die Altendorfer. Der SVS hatte in dem Spiel Evans Ankomah-Kissi eingesetzt.
Hierbei wurde die Regelung missachtet , dass Spieler einer klassenhöheren Mannschaft ab dem 1. Mai nicht in einer unterklassigen Mannschaft des Vereins zum
Einsatz kommen dürfen. Dennoch hat das Team von Sleiman Salha bei noch 3 ausstehenden Spielen als Tabellenführer 6 Punkte Vorsprung vor dem 2. SuS
Polsum. Vor dem Auftritt der 1. Mannschaft kann die Salha Truppe beim Heimspiel am kommenden Sonntag, Anstoß: 13 Uhr gegen GW Barkenberg, den Vorsprung aufrechterhalten und dem großen Ziel, Aufstieg in die Kreisliga A, ganz nahe kommen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen