ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Erfolgreicher Start für das Tourismusprojekt „Erlebnis.Niederrhein 4.0“

9.4.2024 Wesel (pd). Die Auftaktveranstaltung für das Projekt „Erlebnis.Niederrhein 4.0“ fand am Dienstag, 9. April 2024, im Kreishaus Wesel statt. Der Kreis Wesel hat sich damit erfolgreich beim landesweiten Projektaufruf „Erlebnis.NRW“ beworben, um die Attraktivität der Urlaubsregion Niederrhein durch die Entwicklung nachhaltiger Tourismusangebote zu stärken. Durch den Einsatz digitaler Lösungen und Innovationen strebt das Projekt an, den Tourismus zukunftsfähig zu machen und neue Potenziale zu erschließen. An dem von der EntwicklungsAgentur Wirtschaft (EAW) des Kreises Wesel organisierten interaktiven Workshop als Auftaktveranstaltung nahmen Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Tourismusförderungen, der Niederrhein Tourismus GmbH und des Naturparks Hohe Mark teil.

Die Urlaubsregion, die mit den vier Gesellschaftern der Niederrhein Tourismus GmbH die Kreise Heinsberg, Kleve, Viersen und Wesel umfasst, zeichnet sich durch ein reiches naturräumliches und kulturhistorisches Erbe sowie ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz aus. Die Genussregion Niederrhein ist bekannt für ihre regionalen Produkte und Spezialitäten. Die Entwicklung authentischer Erlebnisangebote erfolgt im Zusammenwirken mit Kultur sowie im Einklang mit der Natur und zielt darauf ab, diese Potenziale zu nutzen und das Bewusstsein der Menschen für die Bedeutsamkeit der niederrheinischen Kulturlandschaft zu schärfen.

Das Projekt strebt durch innovative analoge und digitale Dialogformate eine integrierte und inklusive Entwicklung des touristischen Angebots am Niederrhein an. Unter anderem werden digitale Info-Stelen die Bereitstellung touristischer Daten auch über die Öffnungszeiten der Tourist Informationen hinaus gewährleisten.
„Eine sinnvolle Digitalisierung ist für Anbieter von Tourismusleistungen, die lokale Tourismusförderung sowie für unsere Gäste als Erholungs- und Erlebnissuchende wichtig, um unsere Stärken als nachhaltige und vielfältige Tourismusregion noch deutlicher ausspielen zu können. Insofern ist das Projekt ‚Erlebnis.Niederrhein 4.0‘ ein wichtiger Baustein im weiterhin fortschreitenden erfolgreichen Ausbau des Niederrhein-Tourismus“, ist Landrat Ingo Brohl überzeugt.

Lukas Hähnel, Leiter der EAW, betont die gute Zusammenarbeit mit den Kommunen: „Gemeinsam wollen wir noch mehr qualitativ hochwertigen Angebote aus den Kommunen auf ein touristisch vermarktbares Niveau heben, digital und nachhaltig. Dass wir dafür EU-Gelder in den Kreis holen können, freut mich sehr und bestätigt uns in unserem Ansatz.“

Die EAW entwickelt gemeinsam mit den kreisangehörigen Kommunen das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte Projekt für den Kreis Wesel und pilothaft für den gesamten Niederrhein. Dabei erfolgt eine kontinuierliche Abstimmung mit der Niederrhein Tourismus GmbH, dem Naturpark Hohe Mark, der Unteren Naturschutzbehörde sowie mit touristischen Leistungsträgern und weiteren relevanten Akteuren. Für das Projekt, das eine Laufzeit bis März 2026 hat, stehen insgesamt 726.097,00 Euro zur Verfügung. Davon sind 580.877,60 Euro eine Kofinanzierung der Europäischen Union, von Bund und Land. Die übrigen 20 Prozent tragen zur Hälfte der Kreis Wesel und zur Hälfte die 13 kreisangehörigen Kommunen.

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.