icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Seniorenbeirat wichtiges Sprachrohr für ältere Menschen

20.3.2018 Schermbeck (pd/geg) . Seit Dezember 2009 gibt es im Ort einen Seniorenbeirat. Mittlerweile hat sich dieser zu einem wichtigen Sprachrohr der älteren Menschen, in der Gemeinde entwickelt.

Der Seniorenbeirat besteht derzeit aus 11 Mitgliedern. Das sind Friedhelm Stoltenberg (Vorsitzender), Dieter Rietz (Stellvertretender Vorsitzender), Heinz Tutas (Stellvertretender Vorsitzender) Heiko Kabus, Ulrike Balster, Brigitte Scheffler, Manfred Knappernatus, Erika Herzog, Volker Schulte-Bunert, Ingrid Schwiderski, Gerhard Becks und die stellvertretenden Mitglieder Henryka Artmann, Kurt Gerwien und Hedwig Wolters.
Der Beirat berät als Interessenvertretung der älteren Generation Rat und Verwaltung, sowie andere Einrichtungen und Institutionen in Fragen der Seniorenarbeit. Er macht die verantwortlichen Stellen auf spezifische Probleme der Seniorinnen und Senioren aufmerksam, erarbeitet Empfehlungen zur Verbesserung der allgemeinen Lebensbedingungen. Ausserdem wirkt er unter anderem bei der Planung und Verwirklichung von Angeboten und Hilfen für Menschen dieser Altersgruppe mit. Der Seniorenbeirat arbeitet überparteilich, unabhängig und interkonfessionell. Der Rat der Gemeinde hat sich verpflichtet, Mitglieder des Seniorenbeirats als sachkundige Bürger in die Ausschüsse für Schule, Kultur und Sport sowie Planung und Umwelt wie auch Bau und Liegenschaft zu berufen.
Einmal im Monat findet ein Stammtisch statt, zu dem alle interessierten Bürger eingeladen sind. Darüber hinaus werden immer wieder verschiedene Themenbereiche aufgegriffen. So wurde – gemeinsam mit der Nachbarschaftsberatung – ein SeniorenWegweiser mit wichtigen Informationen erstellt, sowie  Vortragsveranstaltungen angeboten. Die Notfallkarte und die Aktion „Nette Toilette“ wurden ebenfalls vom Seniorenbeirat initiiert.


v.li. Heinz Tutas, Friedhelm Stoltenberg und Manfred Knappernatus

Jeder kennt ihn mittlerweile -den Informationsstand des Seniorenbeirats vor dem Drogeriediscounter Rößmann. Von April bis Oktober stehen hier Mitglieder bei Wind und Wetter um auf sich aufmerksam zu machen und älteren Mitbürgern die Gelegenheit zu geben, sich direkt mit ihren Anregungen und Wünschen an die Institution Seniorenbeirat zu wenden.
Ein weteres Projekt ist die „Taschengeldbörse“. Hier haben Senioren die Möglichkeit, Hilfen durch Schüler für leichte Tätigkeiten in Haus, Wohnung oder Garten gegen ein kleines Entgelt zu erhalten. Geplant ist es, zusammen mit der Gemeinde Schermbeck „Mitfahrerbänke“ aufzustellen, um Bürgern die teilweise schlechten Nahverkehrsanbindungen durch Mitfahrgelegenheiten zu erleichtern. Sponsoren für dieses Projekt wurden bereits gefunden.
Für September 2018 ist die erste Seniorenmesse in Schermbeck geplant. Unter dem Motto „Lebensqualität im Alter – Gesundheit, Hobby, Pflege – sollen möglichst viele Anbieter gewonnen werden, die rund um das Rathaus ihre Angebote für Senioren vorstellen werden.


Auch beim Verschönern des Ortsbildes packt der Seniorenbeirat mit an

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen