ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Ein Goldenes Rosenmeer für Christa und Lutz Sühling

28.7.2016 Schermbeck. Am 27.7.1966 traten Lutz und Christa Sühling vor den Traualtar und gaben sich das „Ja-Wort". Das Datum der standesamtlichen Hochzeit ist den Kindern Ralf und Claudia aber eher präsent.

Und das ist eigentlich kein Wunder, war das doch der 6.6.1966.
Bei der Frage wie sie sich eigentlich kennengelernt haben, muss das jugendliche Jubelpaar doch wohl grinsen.


„Auf einer Wallfahrt mit der CAJ nach Kevelaer", erzählen sie. Beide- sie aus Borken und er aus Westenborken- waren Fahnenträger und saßen nebeneinander im Bus.
Auf der Fahrt ins Gespräch gekommen, sicherte sich Christa Sühling, die eine Ausbildung zur Friseurin machte, ihren späteren Ehemann gleich als Modell für die Zwischenprüfung und so nahm die Liebe ihren Lauf.
„Ich hatte nie wieder einen anderen Friseur", lacht Lutz Sühling.
Im Jahr 1972 zog das Ehepaar mit den Kindern Ralf und Claudia von Westenborken nach Schermbeck, nachdem sie ihr Haus mit viel Eigenarbeit fertiggestellt hatten.
Mittlerweile erfreut sich das Goldhochzeitspaar  neben den Schwiegerkindern auch an den sechs Enkelkindern.



















Lutz Sühling ist gelernter Tischler und Innenarchitekt. Er war bei der Firma Wissmann tätig und hat nach Beginn seines Ruhestandes einige Jahre noch maßgeblich die Ausbildung der angehenden Tischler betreut.
Christa Sühling ist Friseurin und war in der Schützensaison 1992/1993 die Altschermbecker Schützenkönigin mit König Frank Rose. Im nächsten Jahr ist sie also Silberkönigin.


















Seit vielen Jahren ist die Goldbraut im Team der Kleiderkammer an der Maxischule aktiv. Außerdem begleitet das Ehepaar seit ein paar Monaten eine Flüchtlingsfamilie bei ihrem Leben in der neuen Heimat.
Durch ihre jahrelange Tätigkeit im Pfarrgemeinderat hat das Paar die Geschicke der St. Ludgerus Pfarrgemeinde mitgestaltet.



















Am Donnerstagabend freuten sie sich riesig und mit Ausrufen der Begeisterung als sie sahen, mit wieviel Liebe zum Detail die Nachbarn und die Familie den Vorgarten gestaltet hatte. Denn einen Kranz wollten sie nicht so gern.
Aber die Beteiligten, mit der Idee an vorderster Front war Margret Timmermann die von den weiteren Beteiligten unterstützt wurde, verwandelten den Vorgarten in ein wunderschönes goldenes Rosenmeer. .
Natürlich musste auf die Aktion angestoßen werden, aber zunächst wurde  ein Liedchen geträllert. So wie die Tradition es verlangt.
Der Dankgottesdienst findet am Samstag in der Ludgerus Kirche statt.
Das Team von schermbeck-grenzenlos wünscht dem Jubelpaar eine harmonische Feier und ein weiterhin schönes Leben in Gesundheit, Glück und Wohlergehen.









 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.