icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Privatleben und Berufsleben unter einem Dach und doch optimal getrennt. Weiterlesen ...

suchen


"Dat is den höchsten Fierdag int ganze Joahr"

7.9.2019 Uefte-Overbeck (geg). Uefter Klumpenschützenfest: "Dat is den höchsten Fierdag int ganze Joahr", so der erste Reckenmeister der Trachtenschützengilde Uefte-Overbeck, Christoph Möllmann.


Und:„Wer einmal nicht dabei ist, der ist zehn Jahre nicht dabei und das will niemand“, so Möllmann am Donnerstagabend im WDR Interview. Also ist die starke Teilnahme der Uefter am dem Traditionsfest schon erklärt. Mit der Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres beginnen die intensiven Vorbereitungen fürs Fest. Die Nachbarschaften besprechen sich, die Tanzgruppen fangen an zu trainieren. Um dabei zu sein, kommen die Jugendlichen auch gern von auswärts zu den Proben nach Hause. Schon bei der Generalprobe auf dem Hof Möllmann vor einer Woche war zu spüren, dass alle mit Herzblut dabei sind.
Die Aufgabe der Nachbarschaften ist es auch, die Kränze für die Goldkönigin, für das Silber- und für das amtierende Königspaar zu binden und Röschen dafür herzustellen. Die Goldkönigin Cilly Deiers bekam bereits am Sonntag ihren Kranz. Das Silberkönigspaar Dienstag und Mittwoch, die Königin am Dienstag.

 


Hier dunkelte es bereits, als die Nachbarschaft Vorderuefte den Kranz bei Königin Marlies Weßel anbrachte.
König Martin Wieschus erhielt am Mittwochabend seinen Kranz wegen des vorausgesagten Regens ohne Rosen, die wurden am Freitagabend angebracht. Er spendierte dafür ein Wildschwein welches von Jan Möllmann, Niklas Linneweber, Muchael Dahlhaus und Julian Möllmann im selbst gebauten Ofen gegrillt wurde. Dafür saßen die jungen Männer schon ab ein Uhr am Mittag im Garten des Königs, um die Sau im Grill zu betreuen. „Das find ich einfach Klasse“, freute sich der König und die Gäste schließlich über den knusprigen Wildschweinbraten.


Am Donnerstagabend marschierten die Schützengemeinschaft mit allen Akteuren anlässlich der Generalprobe auf die Festwiese auf. Der Reckenmeister zeigte ein zufriedenes Gesicht, das Zusammenspiel klappte hervorragend- nur das Wetter hätte etwas wärmer sein können. Bei den einstelligen Temperaturen hätte ein Glühwein auch geschmeckt.
Am Freitagabend zeigte sich einmal mehr wie sehr sich die Jugendlichen der Tradition verbunden fühlen.

Denn der riesige Bogen über dem Schulweg wird in jedem Jahr von der Jugendtanzgruppe gebunden, aufgestellt und geschmückt. Damit die Arbeiten auch wie geölt vonstatten gehen, spendieren die Uefter Junggesellen in jedem Jahr die Getränke dazu. Unterstützung erhalten die jungen Leute zwischen 14 und 33 Jahren von der Firma BWR die die Fundamente und Gerätschaften zur Verfügung stellt. Familie Knufmann spendiert das Stroh. Und auch hier zeigte sich, Das Kranz binden ist Männersache, das Röschen binden und schmücken Frauensache.


Heute Abend um 20 Uhr wird das Fest mit dem Klumpenball eröffnet.
Ein Augenschmaus wird sicherlich der Aufzug aller Teilnehmer in ihren Trachten, der Volkstanzgruppen, der Musikgruppen und Jagdhornbläser am Sonntag ab 15 Uhr auf der Festwiese sein. Um 20 Uhr lässt sich der amtierende Thron um König Martin Wieschus und Marlies Weßel mit dem großen Klumpenball noch einmal feiern.
Am Montag feiern die Trachtenschützen um 9 Uhr in der St. Ludgerus Kirche ihren Gottesdienst, besuchen danach das Marienheim. Dabei kommen die Bewohner auch in den Genuss einer Trachtentänze. Ab 11.30 Uhr wird dann um die neue Königswürde gerungen. Gegen 16 Uhr soll die Ehrung des Königspaares erfolgen mit anschließenden Trachtentänzen, der Parade und dem Krönungsklumpenball.

Und jetzt heißt es nur noch Daumen drücken dass das Wetter hält

Fotoeindrücke
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/vorbereitungen-aufs-klumpenschuetzenfest-2019-fotos-gaby-eggert

 

https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/torbogenbau-uefte-fotos-gaby-eggert

.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen