ANZEIGE:
Voller UV-Schutz den ganzen Tag - Ganz ohne Sonnenbrille

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE

Neubau-Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage 

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...


Kilian 2017- „Auf zu neuen Ufern“

11.5.2017 Schermbeck (geg). "Auf zu neuen Ufern"heißt es in diesem Jahr im Königreich am Mühlenteich mit der Schermbecker Kiliangilde.


Demtentsprechend wurden die Werbekarten die in jedem Jahr von der Gilde im Ort verteilt werden, gestaltet. Präsident Rainer Gardemann, König Bodo Horstkamp und Jungschützenkönig Jonas Russow charterten für den Fototermin ein Boot und gingen aufs Wasser. Wohl bemerkt aufs Wasser und nicht ins Wasser.



Wenn Königin Angelika Reimann es mit dem Schalk im Nacken auch gern gesehen hätte, dass sie ins Wasser gehen. Aber nein, es blieben alle trocken, keiner ist hineingefallen.
Die Fotosession hat der Hoffotograf Christian Schwitt (flying Brüderchen) der immer wieder  für kreativ verrückte und außergewöhnliche Fotomotive steht, übernommen. So wie man ihn kennt,  schmiss er sich ans Ufer, um die richtige Perspektive fürs Foto zu finden.


Auf der Rückseite der Fotokarten mit unterschiedlichen Motiven wird die Kilianfestfolge abgedruckt. Diese Info ist in diesem Jahr besonders interessant wegen der neuen Abläufe.
Verteilt werden die Karten erstmals beim Bankgeflüster an der „Schermbecker Mitte“. Natürlich haben die Kilianer passend zum Event auch eine Bank gestaltet. Ganz sporadisch werden die Kilianer dann auch zum Verteilen anwesend sein. Dann können sich Interessenten auch für die Mauritius Karte vormerken lassen.
Nochmal zur Erinnerung
Diese Mauritius Karte nicht zu verwechseln mit der Mauritius Medaille- ist eine „Flatrate Kiliankarte“ mit besonderen Leistungen. Sie ist benannt nach Mauritz von Oranien, welcher der Überlieferung nach im Jahr 1602 in Schermbeck einen Königschuss getan haben soll. Auf der Vorderseite zu sehen sein wird in jedem Jahr das aktuelle Königspaar.



Diese Karte macht für den Kilianer Sinn, der alle Festivitäten besucht, denn er spart dadurch Eintrittsgelder ein. Die Karte kostet jährlich 50 Euro - wobei das „Mauritiusjahr“ mit dem Kiliansfest endet- und beinhaltet den Eintritt zum Oktoberfest, zur Après Ski Party, zum Tanz in den Mai und für das Schützenfest. Einzeleintritte kosten deutlich mehr. Eine Mauritiuskarte kann sich auch aus anderem Grund lohnen. Die Besitzer sind so etwas wie eine Community und werden schon mal zu diversen Gelegenheiten außerhalb der offiziellen Festivitäten eingeladen.

 



 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.