icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Ansprechende Gewerbeimmobilie mit Halle und Freifläche in Schermbeck

Weiterlesen ...

suchen


#Einheitsbuddeln – Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit

3.10.2019 Schermbeck (pd/geg). "Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West.

Für das Klima. Und für dich und deine Familie. Für unsere Zukunft. Lass uns zusammen diese Tradition ins Leben rufen. Wir starten: jetzt."
Daniel Günther von Land Schleswig-Holstein

 

Mit einer Radiosendung im Urlaub fing alles an.
Ein Sommerurlaub in Schleswig-Holstein brachte die Idee vom #einheitsbuddeln in den Kindergarten Stenkampshof. Da auch die Kleinsten immer mehr darüber erfahren wie es um die Umwelt steht, fanden Stenkampshofbewoohner die Idee der Umwelt etwas zurück zu geben genau richtig.


Im Team wurde die Möglichkeit besprochen, gemeinsam mit der Gemeinde Schermbeck einige Bäume zu pflanzen; an den Ort wo die Kinder auch leben und das Wachstum der Bäume verfolgen können. Diese Idee wurde von der Gemeinde sehr positiv aufgenommen. Leider war die Zeit für die Gemeinde zu knapp, um letztendlich mit der KiTa zusammen das Projekt bis zum 3.10.2019 auf die Beine zu stellen. Immerhin können die Bäume nicht wahllos gepflanzt werden. Die Mitarbeiter der Gemeinde wollten die Pflege übernehmen. Auch dafür muss so ein Baum an der richtigen Stelle stehen.


Somit scheiterte der ursprüngfliche Plan erst einmal und wurde weiterentwickelt, so dass sich am Tag der deutschen Einheit Kinder und Eltern vom Kindergarten Stenkampshof trafen, um Bäume  zu pflanzen. Kindergartenopa und Förster Toni Jäger wusste eine Stelle im Wald, an der die Pflanzaktion durchgeführt werden konnte  Auch dies war nicht so einfach, denn im Wald dürfen nur zertifizierte Bäume aus einer Forstbaumschule gepflanzt werden. Die Forstbaumschule Selders aus Hünxe unterstützt dieses Projekt und spendete 50 kleine Eichen. Gemeinasam mit Forstwirt Georg Knipping marschierten Groß und Klein vom Wanderparkplatz an der Malberger Straße circa 2km in den Wald. Der Ort ist einfach wieder zu finden, so dass die Jungen und Mädchen auch kontrollieren und beobachten können, was mit ihrem selbst gepflanzten Baum passiert.

Dorst gab es am Rande der "Neuen Wildnis Dämermald" und gleichzeitig auch am Wegesrand eine kahle Stelle "Hier mussten von Borkenkäfer befallene Fichten gefällt werden", erklärte Knipping, die Pfanzaktion der KiTa passte also ganz gut. Die Steppkes konnten den Beginn gar nicht abwarten. Sie rannten los und erkundeten zunächst das Gelände, fanden Käfer und Frösche und hatten großen Spaß. Doch nachdem der Forstwirt erklärt hatte, wie so ein Bäumchen eingepflanzt werden muss, gingen alle mit den Eltern und teilweise auch Großeltern daran. die Bäumchen zu setzen.


"Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion direkt an unsere Waldwoche anknüpfen können und hoffen, dass wir damit auch andere für das nächste einheitsbuddeln begeistern können", so die Einrichtungsleiterin Indes Raeber.

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen