icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Bleibt EDEKA in Schermbeck?

Moers /Schermbeck, 20. Juni 2018. Nach dem offiziellen Aus des heutigen EDEKA-Marktes in Schermbeck, bekräftigt das Unternehmen sein ungebrochen großes Interesse an dem Standort Schermbeck.

"Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass das bedauerliche Aus des EDEKA-Marktes in Schermbeck aus unterschiedlichen Perspektiven ausgedeutet wird. Uns ist es ein Bedürfnis deutlich zu machen, dass die EDEKA sehr an einer Zukunft am Standort Schermbeck interessiert ist und zwar vornehmlich an dem heutigen Standort, allerdings im Neubau deutlich erweitert",  so Gerd Koslowski.
„Wir mussten den Markt schließen, weil wir uns auf der bestehenden Fläche nicht weiterentwickeln konnten“, so Peter Meis, Leiter der Standortsicherung der EDEKA Rhein-Ruhr. „Wenn die Kommune und beteiligte Eigentümer bereit sind, uns eine signifikante Erweiterung der Verkaufs- und Parkfläche durch einen Neubau zu ermöglichen, werden wir ohne Zögern erhebliche Summen investieren und einen neuen Markt in Schermbeck eröffnen. Dabei würden wir auch die Grundstücke kaufen und im Eigentum realisieren, um die mit der Stadt abgestimmte Variante verbindlich umzusetzen. Die favorisierte Planung beinhaltet einen modernen EDEKA-Markt in Varianten von 1.500 bis 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche mit rund 120 Stellplätzen. Davon werden auch die Schermbecker Bürgerinnen und Bürger durch einen erweiterten Frischebereich und ein attraktives Einkaufserlebnis profitieren.“
Der bestehende EDEKA-Markt entspricht hinsichtlich der Sortimente, Technik, Parkplätze und Aufenthaltsqualität nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Supermarkt. Seit vielen Jahren bemüht sich die EDEKA Rhein-Ruhr in Gesprächen mit der Stadt und benachbarten Vermietern vergeblich darum, am bestehenden Standort die Verkaufs- und Parkfläche zu erweitern. EDEKA hatte der Kommune sogar angeboten, über dem Markt auf eigene Kosten Seniorenwohnungen zu errichten, die in Schermbeck dringend benötigt werden. Die von der Kommune Schermbeck in Aussicht gestellte Verfügbarkeit von dafür erforderlichen Grundstücksflächen konnte allerdings nie eingelöst werden. Auch alternative Standorte in angemessener Lage und Größe wurde von der Gemeinde abgelehnt.
Damit sind die Voraussetzungen für einen Weiterbetrieb eines EDEKA-Marktes in Schermbeck derzeit nicht gegeben. „Wir sind jederzeit bereit, das Gespräch mit der Kommune und etwaigen Eigentümern wieder aufzunehmen, wenn dadurch die Chancen steigen, den Bürgerinnen und Bürgern in Schermbeck ein modernes und zukunftsfähiges EDEKA-Angebot machen zu können“, sagt Peter Meis.

Von Gerd Koslowski- EDEKA Rhein Ruhr

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen