icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Miriam Höller: In der ganzen Welt unterwegs -aber in Schermbeck zuhause

28.2.2018 Schermbeck. "Hallo, schön Dich zu sehen,“ hier eine Umarmung, dort ein gut gelauntes Winken.

Fröhlich lächelnd begrüßte Stuntfrau, Moderatorin und das Model Miriam Höller am Sonntag bei einem Fussballspiel Freunde und Bekannte in der Volksbankarena. Menschen  die man so trifft wenn man zum Fussballspiel geht. Dieses Spiel war ein ganz besonderes, die U10 vom SVS spielte gegen die Schalker U9. (Wir berichteten)
Paul Underberg, Inhaber des Injoy und Trainer der U10er hatte Miriam Höller und Olaf Thon dazu eingeladen, die ihre Schermbecker Mannschaft gern anfeuerten und moralisch unterstützten.


So unbeschwert, das ist sie noch nicht so lange wieder. Die erst 30jährige Miriam Höller, die seit einem Jahr wieder in Schermbeck lebt, musste zwei tragische Ereignisse in ihrem jungen Leben verarbeiten.
Als sich die junge Frau im Juni 2016 bei einem Shooting beide Füße brach, war das erst der Anfang ihres Unglücks, das ihr Leben veränderte, es quasi komplett auf den Anfang zurückstellte
Aber das wusste sie damals noch nicht.
Knapp drei Monate später verlor sie durch einen Unfall ihren Lebensgefährten und wichtigsten Menschen in ihrem Leben, wie sie einmal sagte. Der Extremsportler Hannes Arch stürzte mit dem Hubschrauber ab und starb. Und das in einer Zeit, in der Miriam Höller nicht wusste, ob sie überhaupt wieder auf die Beine kommen würde.
Sie habe sich schon gefragt, wofür sie weiter machen solle. „Oft hatte ich nicht einmal die Kraft morgens aufzustehen. Ich musste mühsam nach Gründen suchen“, erzählt sie. Aber die Schermbeckerin kämpfte sich quasi zurück ins Leben


Jedoch musste sie verarbeiten und Lösungen finden- wieder auf die Beine kommen. „Meine Familie und meine Freunde haben mir sehr dabei geholfen, ohne diese hätte ich das nicht geschafft“, sagt sie rückblickend. Gemeinsam mit der Familie entschloss sie sich, ihr Heim in Salzburg, in dem sie sechs Jahre mit Hannes Arch lebte, aufzugeben und „nach Hause“ zu kommen, neue Wege zu suchen. „Das hat mir Kraft gegeben, hier fühle ich mich geborgen“, sagt sie. Und: “Hier bin ich keine Stuntfrau, keine Moderatorin und kein Model, hier kann ich morgens ungeschminkt Brötchen holen, muss nicht immer perfekt aussehen.“
Durch ihren Unfall, der sie arbeitsunfähig machte, habe sie auch Kontakte verloren. Miriam Höller erklärt: „Ich lebe in einer Welt, die sehr leistungsbezogen ist, es ist ganz klar, dass man da schnell ersetzt wird, wenn man den Anforderungen nicht mehr entspricht.“ Ihre bittere Erfahrung: “Wenn Du nicht mehr der Star bist, bleibt nur noch ein kleiner Kreis.“ Ein Jahr lang hat sie sich zurückgezogen und seit dem Sommer 2017 ist sie wieder auf der „Showbühne“ präsent. Sie freue sich über tolle Projekte an denen sie arbeite. Die VOX-Dokushow 'Goodbye Deutschland! Die Auswanderer' zeigt zum Beispiel Höllers Schritt in ein neues Leben am 6. März um 22:15 Uhr. Sie war bei Bettina Böttinger in der Talkshow und auch bei der Sport-Show "Ninja Warrior Germany" war sie zu sehen.


„Ich reise durch die ganze Welt, das ist mein Leben, aber wenn ich dann nach Hause komme, bin ich das Schermbecker Mädchen“, sagt sie von sich.
Und wird sie Kilian feiern? „Was für eine Frage, ich bin an Kilian geboren,“ sagt sie fröhlich lachend.

Text und Fotos Gaby Eggert

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen