icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


"Menschenskinder" begeistern Besucher der Volksbank

11.10.2019 Schermbeck (geg). Menschen waren schon immer ihr „Ding“ und weil die Weselanerin Regine Kielmann auch gern kreativ tätig ist, entstanden unter ihren Händen so einige ganz besondere „Menschenskinder“.

Zu sehen sind sie derzeit in ihrer ersten Einzelausstellung und für zwei Wochen auf Einladung der Kulturstiftung „Schermbecker Landhelden“ in der Volksbank Schermbeck.


Ihre Figuren erinnern an den Schweizer Künstler Alberto Giacometti, einen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts, der mit seinen Figuren mit den langen dünnen Beinen Weltruhm erlangte. Die eher zerbrechlich wirkenden Skulpturen von Alberto Giacometti sind Silhouetten von Männern und Frauen, die still stehen oder in der Bewegung erfasst sind. Sie hat sich von ihm begeistern und inspirieren lassen, erzählt Regine Kielmann die Mitglied der Künstlergruppe „x-positions“ ist.


Doch während Giacomettis „Menschenskinder“ bronzefarben daherkommen, hat sich die Weselaner Künstlerin für die Farbigkeit entschieden und verleiht ihnen zudem mitunter schwungvolle Posen. Ganz filigran modellierte Gesichter und viele Details verleihen den Skulpturen eine gewisse Lebendigkeit. Die eine oder andere kommt ein wenig schrill und mit unterschwelligem Humor daher. Udo Lindenberg begrüßt die Besucher direkt am Eingang, Karl Lagerfeld schaut sich die Besucher in der Schalterhalle an und Freddy Mercury wartet im Nebengebäude auf seinen Einsatz.


Marketingleiter Wolfgang Lensing berichtete in seiner Begrüßung dass er noch nie erlebt habe, dass schon beim Aufbauen einer Ausstellung Menschen von den Objekten fast magisch angezogen wurden. Ratzfatz erhielt die eine oder andere Skulptur so bereits vor der Eröffnung ein neues Zuhause.
Die Figuren bestehen aus einer Eisen- oder Drahtkonstruktion und sind in Holz oder Stein eingelassen. „Die von mir hergestellten Figuren sind mit viel Liebe angefertigt, handbemalt pigmentiert und lackiert“, erläutert die Künstlerin. Jede Plastik ist ein Einzelstück, die wasserfest ist und somit auch im Freien stehen darf.


Eine Überraschung erlebte Bürgermeister Mike Rexforth, der von Marcell Oppenberg, Vorsitzender der Kulturstiftung. eigens zur Vernissage geladen war. Denn Regine Kielmann hat nach einem Foto auch den Schermbecker ersten Bürger modelliert- als Rockstar mit Gitarre. „Der wäre ich im Moment auch lieber“ kommentierte Rexforth mit Augenzwinkern und freute sich wie Bolle über sein Ebenbild, das ebenfalls in der Volksbank zu sehen ist.


Der wunderbare Saxophonist Dave Tchorz untermalte die Vernissage mit "Träumereien" von Schubert und "Tristesse" von Chopin 

 

 

 

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen