icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Besonders liebenswerte Untermieter mit Seltenheitswert

6.5.2020 Schermbeck. In Zeiten von Corona-Virus ist vielleicht mal eine andere Nachricht für die Leser*innen der bekannten Internetseite „Schermbeck grenzenlos“ nicht nur interessant, sondern auch etwas erheiternd, schreibt uns Klaus Schneider.

Er berichtet: Wir haben seit kurzer Zeit wieder neue Untermieter am, nicht im, Haus. Bereits zum dritten Mal ist ein Meisenpärchen in unseren Briefkasten am Hauseingang eingezogen. Meiner Frau und mir, fiel die rege Flugtätigkeit mit Polstermaterial (Moos und ähnliche „schöne“ Dinge) auf, und schon bald war uns klar, dass hier eine gut geschützte Heimstatt für kleine Meisenkinder entsteht.

Das ist also, wie gesagt, nach 2013 (oder 2014) und 2016 nun der dritte Einzug aus der Tierwelt in den im Alpenlook aus Holz gebauten Briefkasten. Und in dieser Corona-Zeit bietet der Standort eine mehr als ruhige Unterkunft, denn im Gegensatz zu den vorherigen Malen ist kein reger, störender Besuchsverkehr direkt am Hauseingang zu erwarten. Auch ungebetene Interessenten wie Katzen oder Elstern haben bei der Ausstattung des „Hauses“ keine Chancen. Ebenso ist vor unerwünschtem Briefeinwurf, Werbung u. ä. mittels großer Aufkleber gewarnt..

 

Aber wir haben noch ein zweites Angebot um Repertoir: ein ebenso einladendes Nisthaus für Meisen und ähnlichem Geflügel an der Terrasse  mit direktem Fluganschluss in unseren und die umliegenden Gärten. Und dort ist nicht nur ideales Polstermaterial, sondern später auch ein bestens gedeckter Tisch für den Nachwuchs in reichhaltigem Maße zu finden.


So können wir auch hier die rege und manchmal stressige Arbeit des Meisenpärchens beobachten, die seit einigen Wochen unermüdlich hin und her fliegen . Mit bewundernswerter Sicherheit finden beide stets das Einflugsloch, zu Anfang mit dem Nistmaterial im Schnabel, und jetzt schaffen sie die leckersten Würmer, Insekten und was sich alles so in der Natur für Meisenkinder essbares finden lässt.

 

Es ist an beiden Nistplätzen ein herrliches Schauspiel, die Aufzucht in der Vogelwelt so nah und umfassend beobachten zu können.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.